Alle Artikel in der Kategorie “Allgemein

Aufnahmestopp bei allen Teams!

Aktuell haben wir leider einen Aufnahmestopp bei allen Mannschaften!
Toll, dass das Interesse so groß ist, aber die Gruppen im Training werden langsam so groß, dass das unsere Trainer nicht mehr stemmen können.

Wen das nicht abschreckt, gerne Info mit Name, Geburtstdatum, Telefon und E-Mail an info@basketball-heidenheim.de – Wir melden und dann, sobald wieder einen Platz für euch haben.

„Einfach“ geht’s bei den HSB-Damen nicht…

Mit einem 39:46 Sieg kehrten die Basketball-Damen am Samstag aus Villingen-Schwenningen zurück. Der zweite Sieg der Saison war jedoch – einmal mehr – alles andere als ein leichtes Unterfangen.
Nach dem ersten Viertel, welches die Heidenheimerinnen deutlich mit 15:4 für sich entscheiden konnten, deutete es sich an ein leichtes Spiel für die Gäste zu werden. Durch geschickte Ballgewinne und erfolgreiche Fast-Break-Punkte brachte man den Gegner von Beginn an stark in Bedrängnis.
Doch so schnell wollten sich die Damen des TV Villingen-Schwenningen nicht geschlagen geben. Völlig überrascht vom Aufbäumen der Gegnerinnen, startet man in ein aus Heidenheimer Sicht katastrophales zweites Viertel. Lediglich 4 magere Punkte gelangen in diesem Durchgang. Auf der Gegenseite spielten sich die beiden Aufbauspielerinnen in einen Rausch und erzielten 19 Punkte, so dass die HSB-Damen letztlich sogar mit einem 5 Punkte Rückstand in die Halbzeit gehen mussten. Die vielen leichtsinnigen Fehler und vergebene einfache Würfen seiner Damen versetzten Trainer Mike Nahar mehrfach in Rage. Im Dritten Viertel konnten die HSB-Damen das Spiel zwar wieder ausgeglichen gestalten, dennoch konnte man gegen den technisch schwächer aufgestellten Gegner dennoch nicht wieder die Vorteile aus dem ersten Viertel herstellen.
Erst im letzten Viertel besann man sich wieder auf seine Stärken. Es wurde wieder konzentriert in der Verteidigung gearbeitet und um jeden Rebound gekämpft. Vor allem durch die geschickten Offensive-Rebounds von Aline Kopi konnten wertvolle Punkte gesammelt werden, die die HSB-Damen fünf Minuten vor Schluss mit knapp 10 Punkten in Führung brachten. Diesen Vorsprung konnten die HSBlerinnen geschickt verwalten, um den Sieg mit aus dem Schwarzwald nach Hause nehmen zu können. „Das war definitiv kein schöner Sieg“, sagte Mike Nahar abschließend, „dennoch gehören solche Spiele zum Prozess der Entwicklung einer jungen Mannschaft. Ich bin froh, dass die Mädels noch die Kurve bekommen haben.“
Am kommenden Samstag haben die Oberliga-Basketballerinnen um 18.00 im Max-Planck-Gymnasium die KSG Gerlingen zu Besuch, welche mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison gestartet sind. Trainer Nahar hofft, dass seine Damen dann konzentriert über vier Viertel zu Werke gehen, um einen weiteren Sieg zu holen, der den aktuell 5. Tabellenplatz festigen kann.
Des Weiteren spielen um 16.00 die Herren 2 gegen Ehingen 2 und die Herren 1 um 20.00 gegen Ehingen 1 ebenfalls am MPG um weitere Punkte.
Es spielten:
Mayer (10), Pröll (4), Kopi (11), Frey (6), Baier (8), Graule (7), Hiefner

Berichte vom ersten Heimspieltag am 07.10.2023

Frey und Tjan sichern den Sieg im letzten Viertel

Unnötig schwer machten es sich das Oberliga-Damen der HSB-Basketballabteilung am Samstagabend beim ersten Heimspiel der Saison gegen den TV Konstanz, ehe es am Ende 66:52 für die Heidenheimerinnen stand.
Alles, was man sich vorgenommen hatte, um den ersten Saisonsieg einzufahren, schien in den ersten Spielminuten komplett vergessen. Der Druck der Konstanzer Defense bereitete den HSB-Damen große Probleme, so dass man schnell mit 11:17 im Rückstand lag.
Trainer Mike Nahar appellierte im zweiten Viertel an den Kampfgeist seiner Mädels, sich vom Aufsteiger nicht den Schneid abkaufen zu lassen. So startete man bissig ins zweite Viertel. Mit besserem Ball-Passing vor allem auf die ins Team zurückgekehrte Viktoria Tjan und auf Center-Spielerin Dominique Meyer, kämpften sich die Damen Stück für Stück zurück ins Spiel und konnten letztendlich zur Halbzeitpause mit drei Punkten in Führung gehen.
Im Dritten Viertel ließ sich der TV Konstanz jedoch nicht abschütteln. Aber ein knapper Vorsprung konnte mit ins entscheidende Viertel genommen werden. Dort zeigten vor allem die beiden Aufbauspielerinnen Joana Frey und Viktoria Tjan, dass der Sieg an diesem Abend in Heidenheim bleiben sollte. Durch starken Zug zum Korb der beiden und zum Teil freche, aber erfolgreiche Dreipunkt-Würfe der erst 16-Jähringen Frey, konnten die HSBlerinnen endgültig davonziehen. Gegen die weiterhin konzentrierte Defense ging dem TV Konstanz, der nur zu siebt angetreten war, letztendlich die Luft aus, und der HSB konnte völlig verdient den ersten Sieg der Saison einfahren. „Ich bin stolz auf das gesamte Team. Nach dem verkorksten ersten Viertel haben die Mädels Moral bewiesen. Sie haben das Spiel gedreht und noch wichtiger: Sie haben es dann stark beendet. Ohne die konzentrierte Defense von Allen zusammen, wären auch die Punkte von Vika und Joana nicht möglich gewesen.“ sagt Trainer Mike Nahar, der sich zufrieden mit der Entwicklung der letzten drei Wochen seines jungen Teams zeigt. Er hofft nächste Woche in Villingen-Schwenningen direkt mit einem weiteren Sieg daran anknüpfen zu können.
Für den HSB spielten: Baier (1), Frey (15, 3 Dreier), Graule Ka. (4), Graule Kl., Kopi (8), Mayer (10), Pröll (4), Tjan (24, 1 Dreier)

Unnötig spannend machte es vor dem Damenspiel auch die zweite Herrenmannschaft der HSB-Basketballer. Nach einem 15 Punkte Vorsprung im ersten Viertel, gelang es dem Gegner aus Oberelchingen das Spiel ausgeglichen zu gestalten und in letzter Minute auszugleichen. So mussten die Herren 2 in die Verlängerung, konnten dann aber mit 94:91 die Oberhand behalten und somit bereits den zweiten Sieg der Saison verbuchen.

Ebenfalls erfolgreich an diesem Abend war die erste Herrenmannschaft. Die Bezirksliga-Basketballer bezwangen den MTV Wangen mit 67:54. Doch wie schon die Damen zuvor, taten sich die Herren gegen den Gegner vom Bodensee zunächst schwer. Nach einem starken Start mit 18:8, gab es im zweiten Viertel einen Einbruch, der den Gegner zur Halbzeit (29:28) herankommen ließ. Doch auch die HSB-Herren berappelten sich. Nach einem ausgeglichenen dritten Viertel legten die HSBler noch einen Gang zu. Auch der Verlust von Max Zeger, der bereits 8 Minuten vor Spielende mit dem 5. Foul das Spielfeld verlassen musste, konnte durch eine starke Team-Defense kompensiert werden. „Die Jungs haben im letzten Viertel stark verteidigt. Besonders Eddy Lehr hat den beiden Großen aus Wangen das Leben schwer gemacht, nachdem Max draußen war.“ lobte Mike Nahar sein Team, das sich durch Punkte von Creutz (20), Bruckner (16) und Jokic (15) entscheidend absetzen konnte und damit den zweiten Sieg im zweiten Spiel verbuchen konnte.

Romy Frey für Baden-Württemberg Kader nominiert

Unsere Jugendspielerin Romy Frey hat am vergangenen Wochenende erfolgreich am baden-württembergischen Sichtungsturnier des Jahrgangs 2010 in Böblingen teilgenommen.
Nach einem starken Turnier mit dem Team des Bezirkes 4, hat sie es geschafft und eine Nominierung für den BBW-Landeskader 2010 erhalten.

Herzlichen Glückwunsch Romy! Starke Leistung – wir sind stolz auf dich!

Neues Tablet für hsb-Basketball

Die Digitalisierung macht auch vor dem Basketballsport nicht halt, ab der kommenden Saison müssen wir unsere Spielberichte direkt während des Spiels per Tablet erfassen. Die Firma Newerkla aus Aalen hat freundlicherweise der hsb Basketballabteilung ein neues Tablet gespendet. Somit freuen wir uns jetzt schon auf die kommende Saison.

Bild | von links Abteilungsleiterin Gesine Wißler, Trainer Mike Naher, Spieler Louis Sanwald, Vertriebsleiter Newerkla Rene Mosch, Vertrieb Newerkla Thomas Schneider)

Das Tablet würde persönlich durch Rene Mosch und Thomas Schneider an die der Basketballabteilung überreicht.

Vielen Dank an Newerkla für die großzügige Unterstützung durch die Spende!

13 Neue Schiedsrichter im Verein

Am 01. und 02. Juli gab es einen zweitägigen Schiedsrichter-Lehrgang im Werkgymnasium, Heidenheim. Alle Teilnehmer haben den Lehrgang erfolgreich abgeschlossen und wir freuen uns auf viele von ihnen geleitete Spiele ab der kommenden Saison.
Herzlichen Glückwunsch an:

  • Romy Frey
  • Joana Frey
  • Aline Kopi
  • Greta Kopi
  • Franzi Sinn
  • Fortune Eog
  • Reni Krizsan
  • Emanuel Soppa
  • Karsten Müller
  • Emre Tülü
  • Alex Bil
  • Tobias Bruckner

Glückwunsch auch an Dominique Meier, die den Lehrgang bereits erfolgreich im Mai in Elchingen absolviert hat.

… und Herzlichen Dank an die beiden tollen Ausbilder und erfahrenen BBW-Schiedsrichter André und Serhat.

hsb – Basketballabteilung

Einladung zur Hauptversammlung der hsb-Basketball-Abteilung am Dienstag, 18.07.2023, um 19:30 Uhr im hsb-Treff, Voith-Sportzentrum, Wilhelmstr. 198, 89518 Heidenheim.

Tagesordnung

1. Begrüßung
2. Ehrungen
3. Berichte und Aussprache
4. Entlastung
5. Wahlen
6. Ausblick
7. Anträge und Verschiedenes
8. Schlusswort

Anträge sind bis spätestens 11.07.2023 an die Abteilungsleitung zu richten:

g.wissler@t-online.de

Heidenheim, 03.07.2023
gez. Dr. Gesine Wißler, stellv. Abteilungsleiterin